Xantener Str. 30, 47441 Moers    02841 - 883 07 00

Erfahrung ist unsere Stärke

Zuhören - Behandeln - Helfen

Dr. med. Thomas Fronz
Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Allergologie, Stimm- und Sprachstörungen, Plastische Operationen

Beruflicher Werdegang 

2012
Zusammenschluß zur überörtlichen Berufsausübungsgemeinschaft HNO Zentrum Nordrhein mit den Standorten Moers, Rheinberg, Kamp-Lintfort und Homberg.
Anstellung einer HNO-Weiterbildungsassistentin Allergologie.
2011
Bildung der überörtlichen Berufsausübungsgemeinschaft Dres. Keller / Keimer / Schmoldt / Spicker / Freise / Fronz / Strote
2010
Zusammenschluss der operativen HNO-Abteilungen des St. Josef und des Bethanien Krankenhauses am Standort des St. Josef Krankenhauses Moers
2009
Aufsichtsratsvorsitzender des HNOnet NRW e.G.
2008
Volle Weiterbildungsermächtigung Allergologie (18 Monate)
Weiterbildungsermächtigung Basisweiterbildung HNO (12 Monate)
Weiterbildungsermächtigung Facharzt HNO (12 Monate)
2007
Gründung HNO-Netz der Grafschaft Moers, 1. Vorsitzender
2006
Leitung HNO-ärztlicher Qualitätszirkel Moers Erwerb Fachkunde Diagnostik und Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen
2003
Gründung/Leitung Analytisch-diagnostisches Allergielabor Allergolab Moers
2001
Niederlassung als Arzt für HNO-Heilkunde/Assoziation an die HNO-Gemeinschaftspraxis Dr. Keller/Keimer/Freise in Moers 2001
Leitender Arzt der Abteilung für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde des St. Josef Krankenhauses Moers (stationäre und ambulante Operationen)
2000
Zusatzbezeichnung Plastische Operationen
1999
Wissenschaftliche Leitung Grund- und Aufbaukurs „Allergologie in der HNO-Heilkunde für Ärzte“, Alfried Krupp Krankenhaus Essen 1999 und 2000
1998
Zusatzbezeichnung Allergologie
1997
Oberarzt an der HNO-Klinik im Alfried Krupp Krankenhaus Essen
(Leitender Arzt: Prof. Dr. med. Jürgen Lamprecht)
Funktionsbereichsleiter Allergologie
Erwerb Fachkunde im Strahlenschutz
1996
Facharzt für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde
Zusatzbezeichnung Stimm- und Sprachstörungen
1993
Assistenzarzt an der HNO-Klinik im Alfried Krupp Krankenhaus Essen
Approbation als Arzt durch das Regierungspräsidium Düsseldorf
1992
Arzt im Praktikum an der HNO-Klinik im Alfried Krupp Krankenhaus Essen
(Leitender Arzt: Prof. Dr. med. Joachim Heermann)
Dissertation an der medizinischen Fakultät der Universitäts-Gesamthochschule Essen
1991
Studium der Humanmedizin an der Heinrich Heine Universität Düsseldorf und an der medizinischen Fakultät der Universitäts-Gesamthochschule Essen 1985–1991

Operative Schwerpunkte
• Gehörverbessernde Mikrochirurgie des Mittelohrs
• Endonasale Mikrochirurgie der Nase- und der Nasennebenhöhlen
• Mikroskopische Kehlkopfchirurgie
• Propofolinduzierte Schlafdiagnostik / Schnarchoperationen
• HNO-Operationen im Kindesalter
Mitgliedschaften
• Hartmannbund – Verband der Ärzte Deutschlands
• Deutsche Gesellschaft für HNO-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie
• Ärzteverband Deutscher Allergologen e.V.
• Arbeitsgemeinschaft für klinische Immunologie und Allergologie
• Arbeitsgemeinschaft für Plastische Kopf-Hals-Chirurgie
• Deutscher Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte
• Arbeitsgemeinschaft für angewandte Schlafmedizin e. V.
• HNO-Netz Grafschaft Moers
• HNOnet NRW e.G.

Wissenschaftliche Veröffentlichungen:
Fronz, Th., R. Wielgosz, J. Heermann
The cartilage palisade tympanoplasty - graphic representation. Proc. of the XV World-Congress of ORL, Head and Neck surgery, Istanbul 1993, Multi-Science Publishing, Vol. II (1993) 189-191

Wielgosz, R., Th. Fronz, J. Heermann
Intranasale Mikrochirurgie bei Tränenwegstenosen. Vortrag 2. Tagung der Vereinigung Mitteldeutscher Hals-Nasen-Ohren-Ärzte, Jena, 3.September 1993

Fronz, Th., J. Heermann
Ohrmuschelplastik - Anteriore Palisaden-Knorpelinzision, posterosuperiore Knorpelexzision, Catgut-Hautnaht und abschließende Gipsfixierung - eine einfache, effektive Technik. HNO aktuell 2 (1994) 247-254

Wielgosz, R., W. Hohenhorst, Th. Fronz
Spontane Rhinoliquorrhoe und Pneumatozephalus bei einem Defekt in der Keilbeinhöhle: Versorgung nach Heermann-Konzept. HNO-Information, Heft 1/1994 (362) und Kommentar im „Im Fokus“ HNO (1994) 42:393-397

Wielgosz, R., W. Hohenhorst, Th. Fronz
Spontane Rhinoliquorrhoe und Pneumatozephalus bei einem Defekt in der Keilbeinhöhle: Versorgung nach Heermann-Konzept. Oto-Rhino-Laryngology Suppl. 1994/II: 346-347

Wielgosz, R., W. Hohenhorst, Th. Fronz
Die Heermann-Modifikation der intranasalen Mikrochirurgie bei Tränenwegstenosen. Laryngo-Rhino-Otologie 74 (1995) 2:112-117

Wielgosz, R., W. Hohenhorst, Th. Fronz
Die Heermann-Modifikation der intranasalen Mikrochirurgie bei Tränenwegstenosen. Zentralblatt HNO 147 (1995) 1-2:23

Fronz, Th., R. Wielgosz
Die endonasale Versorgung von Liquorfisteln der Rhinobasis - Versorgung nach dem Heermann-Konzept. In: Hausamen, J.-E., R. Schmelzeisen, Traumatologie der Schädelbasis, Einhorn-Verlag (1996) 356-362

Wielgosz, R., W. Hohenhorst, Th. Fronz
Endonasal Microscopic Sinus Surgery (EMSS) - Langzeitergebnisse nach Pansinus-operationen bei Polyposis nasi. In: Mösges, R., G. Schlöndorff, Die Folgen der Allergie - Rhinitis, Asthma, Polyposis nasi, Biermann-Verlag (1996) 178

Wielgosz, R., Th. Fronz, J. Lamprecht
The Heermann-technique of cartilage tympanoplasty. Long-term results from more than 15.300 operated clinical cases. Proc. of the XVI World-Congress of ORL, Head and Neck surgery, Sydney 1997, Monduzzi Editore, Vol. II (1997) 1085-1088

Wielgosz, R., Th. Fronz
Endonasal mikroendoskopische Chirurgie bei Tränenwegstenosen – Indikationen, Technik, Ergebnisse. HNO 46 (1998) 4:398

Fronz, Th., R. Wielgosz, J. Lamprecht
Subtotale Trommelfelldefekte im Kindesalter – Erfahrung mit der Knorpelpalisadenplastik.
HNO 47 (1999) 4:429